Mein neuer Blog – ‘Prognosefrei investieren’ geht Online

Ich hoffe, Sie denken nicht: Schon wieder ein neuer Blog, den die Welt nicht braucht! Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, warum dieser Blog wichtig für Sie ist.

Was verstehe ich unter prognosefrei investieren?

Nicht erst seit der Nobelpreisverleihung an Eugene Fama im vergangenen Jahr, tobt in der Finanzwelt ein erbitterter Kampf zwischen aktiven Investmentstrategien und prognosefreien (passiven) Investmentstrategien. Sicherlich gibt es Fondsmanager, die über einen gewissen Zeitraum mit aktiv gemanagten Portfolios erfolgreich sind, das eigentliche Problem liegt nicht darin, welche Strategie ist besser oder schlechter, sonder, können Sie es vorhersagen?

Genau das ist der Ansatz in meinem Blog. Da niemand vorhersagen kann, welcher Fondsmanager oder welche Strategie dauerhaft erfolgreich ist:

  • Ist es dann nicht klüger auf Prognosen ganz zu verzichten?
  • Einfach in alle Märkte zu investieren?
  • In unterschiedliche Assetklassen, weltweit gestreut?
  • In klar strukturierte Portfolios, die einen prognosefreien Investmentansatz verfolgen?
  • Mit geringen Kosten, die sich direkt auf die Rendite auswirken?

Es geht darum, wie Sie stressfrei und mit Freude in Aktienmärkte investieren können, ohne täglich die Börsenkurse zu verfolgen. Ohne darüber nachdenken zu müssen, welche Chancen Sie verpasst haben oder ob Sie zu früh aus den Aktienmärkten ausgestiegen sind. Ihnen die Welt der Indexfonds (ETFs) näher zu bringen und Ihnen die aktuellen wissenschaftlichen Forschungen so aufzubereiten, dass Sie sie nachvollziehen können, das möchte ich mit diesem Blog erreichen.

Wie können Sie von diesem Blog profitieren?

Es gibt für Sie als Anleger zwei Möglichkeiten, sich aus dem Hamsterrad der Finanzindustrie zu befreien:

Sie machen es selbst, indem Sie sich das nötige Wissen aneignen. Eine wertvolle Hilfe hierfür ist z.B. das Buch von Gerd Kommer – Souverän investieren. Weitere Werkzeuge und Hilfen werde ich Ihnen im Laufe der Zeit hier im Blog aufzeigen. Sie suchen sich eine günstige Direktbank, z.B. der FondsdiscountBroker und bauen sich selbst ein Weltportfolio aus verschiedenen Indexfonds (ETFs) zusammen. Was Sie dabei beachten müssen und wie Sie am besten Vorgehen, werden Sie hier erfahren.

Wenn Sie weder die Zeit noch die Lust haben, sich in der Tiefe mit der Materie auseinander zu setzen, suchen Sie sich einen geeigneten Vermögensverwalter (etwas Eigenwerbung ist auch wichtig).

Dies sollte Ihnen ein Vermögensverwalter mindestens bieten:

  • Eine auf Ihre Lebenssituation abgestimmte Risikoprofilierung.
  • Verständlich und klar strukturierte Portfolien.
  • Assetklassen Investment.
  • Zugang zu allen Indexfonds, auch institutionelle Investmentfonds.
  • Günstige Kostenstruktur.
  • Eine ganzheitliche Finanzplanung.

Welchen Weg Sie auch beschreiten, es wird Ihre Lebensqualität merklich steigern, wenn Sie erkennen, wie entspannt der Vermögensaufbau und der Vermögenserhalt sein können.

Ich freue mich auf einen regen Austausch mit Ihnen,

Ihr Peter Hieber

Weiterlesen: